Kann Schlaf das Immunsystem stärken?


Kann Schlaf das Immunsystem stärken?

GESCHRIEBEN VON

Julian Voll

Das menschliche Immunsystem ist eines der komplexesten Systeme und dafür verantwortlich, schädliche Bakterien, Viren und andere krankheitsübertragende Keime und Mikroben, die Husten, Erkältungen, Grippe und andere Krankheiten verursachen, abzutöten.

Das Herzstück des Immunsystems sind die T-Zellen, deren Aufgabe es ist, Viren und Keime abzutöten. Andere T-Helferzellen töten infizierte Körperzellen und andere, die erkrankt und dadurch funktionsunfähig geworden sind.

Da wir im 21. Jahrhundert leben und von allen möglichen tödlichen Krankheiten umgeben sind, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir unser Immunsystem so gut wie möglich in Form halten.

Der Schlaf spielt eine sehr wichtige Rolle für die Funktion des Immunsystems...

Es gibt ein interessantes Paradoxon in Bezug auf den Schlaf und das menschliche Immunsystem: weniger Schlaf bedeutet ein geschwächtes Immunsystem, das den Betroffenen anfällig für Krankheiten macht, und die Krankheit selbst führt zu Schlafstörungen, die das Immunsystem weiter schwächen!

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die T-Zellen, die für unser Immunsystem verantwortlich sind, aktiver und in größerer Zahl bei Menschen vorhanden sind, die mindestens mehr als sechs Stunden Schlaf pro Tag bekommen.

Die Zahl der T-Zellen ging bei Menschen mit Schlafentzug ziemlich stark zurück.

T-Zellen sind für unseren Schutz verantwortlich, indem sie krankheitsübertragende Viren, Bakterien und andere Keime angreifen. Außerdem helfen sie dem Körper, indem sie kranke Zellen loswerden, die infiziert wurden und nicht mehr optimal funktionieren.

Um das Immunsystem zu stärken, ist es wichtig, dass wir in einem Tag-Nacht-Zyklus mindestens 6 Stunden Schlaf bekommen. Für die meisten Erwachsenen wird jedoch empfohlen, mindestens 7 bis 8 Stunden zu schlafen. 

Abgesehen von der Investition in die Matratze ist es wichtig, dass du dich insgesamt für den Schlaf einsetzt.